News

Juhu, endlich online!

18. März 2015

Echt jetzt? Geht’s jetzt wirklich los?

Unglaublich aber wahr: zwischen der Idee zu Partypünktchen und dem “endlich fertig-Moment” liegen mehr als 2 Jahre. Vieles ist passiert in dieser Zeit und einiges davon hat sehr, sehr lange auf sich warten lassen. Die Gründung in drei Worten?

aufregend – zäh – selbermachen

Angefangen hat alles mit dem Wunsch, uns selbständig zu machen. Wir hatten nicht diesen Glühbirnen-Moment, eine Idee die uns in Brand gesteckt hat und uns zur Selbständigkeit getrieben hat. Bei uns war es andersrum. Wir wollten gerne, wussten aber nicht so recht, was. Einige Mädchenträume hatten wir: ein eigenes Café mit herrlichem selbstgemachten Kuchen und Himbeerwaffeln oder ein Modelädchen mit kleinen feinen Designdingen aus Schweden. Doch irgendwie passten diese Ideen nicht so recht zu uns.

Die zündende Idee kam dann ganz zufällig.
„Kindergeburtstage sind mir ein Graus, vor allem diese Mitgebsel-Tüten. Die gibt’s noch nicht mal online zu kaufen, da muss man sich echt die Füße für plattlaufen“ ärgerte sich ein Vater aus Alice Freundeskreis.

Nun, vielleicht wäre dieser Satz ohne unseren Wunsch zur Selbständigkeit unbemerkt vorbeigezogen. In unserem Fall knipste er die Glühbirne an. Die Idee zu Partypünktchen war geboren: einen Online-Shop aufzumachen, der Kindergeburtstage inklusive der nervigen Details ausstattet und es so allen Eltern leichter macht!

Wir stürzten uns nicht sofort ins Abenteuer.
Wir recherchierten und rechneten, grübelten und wankten.
Ihr kennt sicher alle diese Zeitschriftenartikel erfolgreicher Gründer und die vielen Motivationssprüche erfolgreicher Menschen. “Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied”. “Erfolg hat drei Buchstaben: TUN! ” oder “Man bereut am Ende des Lebens nicht was man getan hat, sondern was man nicht getan hat”. Nun, in unserem Fall haben diese Weisheiten tatsächlich dazu beigetragen, den Sprung zu wagen. Und meine Freundin N. Die hat mit Anfang Vierzig und als alleinerziehende Mutter zweier Kinder ihren Büro-Job an den Nagel gehängt, um ihrem Traum zu folgen: Kindergärtnerin werden. Trotz Geldknappheit und Stress während der Ausbildung. Das hat mich so nachhaltig beeindruckt, dass ich gedacht habe: trau dich doch auch einfach mal!

Und so kam es, dass wir begannen unsere Idee in die Wirklichkeit umzusetzen. Wir plünderten unser Erspartes. Wir recherchierten und studierten, diskutierten und stritten auch ein bisschen. Es war lange Strecken zäh wie Sirup und dann gab es wieder so Tage, da lief es einfach.

Heute ist es nun tatsächlich so weit: Partypünktchen öffnet seine virtuelle Ladentüre, das Lager ist gefüllt mit liebevoll handverlesenen Produkten. Viele, viele spannende Ideen sind weiterhin in Planung oder bereits in Umsetzung. Wir sind Feuer und Flamme dafür, Kindergeburtstage nicht nur schöner, sondern für Eltern stressfreier zu machen. Wir sind stolz wie bolle und so dankbar für die Unterstützung, die wir von unseren Familien und Freunden erfahren haben.

Wir verdrücken ein paar glückliche Tränchen und laden euch herzlich dazu ein, Partypünktchen zu entdecken.

Alles Liebe & let’s party –  Alice & Kady!

Das könnte Dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Kommentiere diesen Beitrag